Frankfurt

Frankfurt

Frankfurt

MINILAND

    Wolkenkratzer

    Hoch, höher, am höchsten: Frankfurts City, genannt „Mainhattan". Man könnte meinen, in Amerika zu sein, sieht man die Wolkenkratzer-Skyline von „FFM". Die Banken- und Geschäftstürme von „Mainhattan" sind bis zu 259 m hoch. Der Messeturm mit seiner spitzen Haube misst stolze 257 m und zählt zu den höchsten Bürogebäuden der Welt. Der vier Meter hohe Turm im MINILAND ist auch ganz schön stattlich und besteht aus 925.000 LEGO® Steinen.

    Römer

    Der Römer auf dem Frankfurter Römerberg ist nicht nur ein Haus, sondern besteht aus fünf Häusern, hinter denen sich das Rathaus verbirgt. Zu früheren Zeiten hatten dort italienische Messebesucher ihr Quartier, daher der Name Römer. Im Kaisersaal des Römers sind die Porträts aller deutschen Kaiser bis 1806 zu bewundern. Den Römerberg nennen die Frankfurter ihre „Gut Stubb" – die gute Stube der Stadt.

    Sachsenhausen

    Der südlich des Mains gelegene Stadtteil Sachsenhausen soll von Karl dem Großen gegründet worden sein, der dort die im Kampf geschlagenen Sachsen angesiedelt hat. „Dribbdebach"– über dem Bach (Main) – in den malerischen Gassen von Alt-Sachsenhausen wird auch heute noch in vielen urigen Kneipen das Frankfurter Nationalgetränk, der Apfelwein (Ebbelwei) kredenzt. Es gibt sogar einen „Ebbelwei-Express", einen historischen Straßenbahnwagen für Stadtrundfahrten.

    Wusstest Du schon?

    Besonders schön am MINILAND ist die Liebe zum Detail, mit der die Modelldesigner die Städte und Menschen gebaut haben. Man kann stundenlang schauen und wird immer wieder Neues finden.
    Ein kleines Suchspiel: Hast du in Frankfurt schon den Handwerker auf dem Dach gesehen? Wo steht ein kleiner LEGO Mann mit einem Fernglas? Und wo ist der Papa, der sein Kind huckepack nimmt?

    >> JETZT TICKETS SICHERN

    Weitere Attraktionen im MINILAND