Unternehmensprofil 

  

 

Hyundai Motor Deutschland mit Sitz in Offenbach ist seit 2012 eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. 2013 wurden in Deutschland 101.522 Fahrzeuge verkauft. Der Marktanteil betrug 3,4 Prozent, damit ist Hyundai zweitstärkste Importmarke im Land. Weltweit gehört die Hyundai Motor Group mittlerweile zu den fünf größten Automobilherstellern. 

 

Kunden bestätigen Hyundai ein attraktives Design gepaart mit hoher Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Modellpalette umfasst ein breit gefächertes Portfolio, das vom neuen Kleinstwagen Hyundai i10 bis zum Mittelklassekombi i40, vom Kompaktmodell i30 bis zum Cityroader ix35, vom sportlichen Veloster bis zum robusten Transporter H-1 Cargo reicht. Einzigartig ist das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung. 

 

Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden fast 95 % aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Rund 90 % dieser Modelle werden auch in den europäischen Werken der Marke in Tschechien und der Türkei gebaut. 

 

Als Hauptsponsor der FIFA und der UEFA ist die Marke im internationalen Fußball genauso engagiert wie als langjähriger Partner der Caritas in Deutschland und im Rahmen des europaweiten Hyundai Schulprojekts „Skills for the future“. Auch im Motorsport ist Hyundai aktiv. Mit dem Hyundai i20 WRC startet die Marke in der World-Rallye-Championship. In Deutschland geht die seriennahe Rennversion des Hyundai Veloster Turbo in der VLN-Langstreckenmeisterschaft an den Start  und nimmt in diesem Rahmen wieder am  24-h-Rennen am Nürburgring teil.